Oberfeuer Preußeneck Butjadingen

Nordsee Leuchtturm Leuchtfeuer Gezeiten Urlaub Weser
Sehenswürdigkeiten - Kunst und Kultur in Butjadingen

Der knapp 45 Meter hohe Leuchtturm "Oberfeuer Preußeneck" ist de mit Abstand höchste Punkt in Butjadingen und begeistert Jung und Alt mit seiner einmaligen Aussicht über unsere schöne Nordsee-Halbinsel Butjadingen, den Jadebusen und dem Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven. Der Leuchtturm wurde 1962 gebaut und diente bis 2012 noch als Seezeichen für die Schifffahrt. Bis zum 04. September kann das Oberfeuer Preußeneck von Einheimischen und Touristen täglich von 16.00 bis 18.00 Uhr besichtigt werden. Auf Anfrage ist in der Nebensaison eine Besichtigung möglich.

Die Bürgerinitiative Leuchtfeuer Eckwarderhörne e.V. setzt sich für den Erhalt des Oberfeuers ein. Nach telefonischer Absprache werden Turmführungen angeboten: Tel. 04736/853 oder Tel. 04736/507 Oberfeuer Preußeneck

(c) butjadingen.de

Wattensteg Butjadingen Fedderwardersiel

Wattensteg Butjadingen Fedderwardersiel Urlaub Nordsee Haven

Direkt neben der Nordsee-Lagune finden Sie den Wattensteg, einen 200 Meter langer Holzbohlen-Steg, der von der Kunstpromenade aus in das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer hineinführt.

Von der im Jahr 2006 entstandenen und an der niedersächsischen Nordseeküste einzigartigen Seebrücke erleben Sie zu jeder Jahreszeit ein besonderes Naturerlebnis im Rhythmus der Gezeiten und genießen einmalige Ausblicke in das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer und auf die Skyline Bremerhavens.

Informationen: Telefon 04733/9293-40 oder unter Wattensteg Nordsee

(c) Butjadingen.de

Friesenkirchhof Langwarden

Friesenkirchhof Langwarden - Urlaub für die ganze Familie in Deutschland

Der alte Kirchhof in Langwarden stellt sich als eine mit Bäumen und Gras bewachsene Anhöhe dar. Was sich dem Besucher nicht erschließt, ist dessen kulturhistorische Bedeutung. Unter ihm sind die Gebeine hunderter Friesen begraben, die 1514 bei der Schlacht in der Langwarder Burmeide starben, als sie nach dem Motto „Lever doodt as Sklav!“ ihre Freiheit verteidigten.

Am Boden liegende Stahlsilhouetten wurden auf dem Hügel angeordnet, um die Gefallenen zu symbolisieren. Besucher, die dieser „Menschenspur“ folgen, setzen eine im Verborgenen liegende Klanginstallation in Gang. Der so erzeugte optische und akustische „Erlebnisraum“ animiert die Besucher, sich des Ortes und seiner Historie gewahr zu werden. So kann auf künstlerisch innovative und individuelle Art ein Stück Regionalgeschichte erlebt werden.

Weitere Informationen: Telefon 04733 / 929340 oder unter Friesenkirchhof Langwarden

(c) butjadingen.de

Oberfeuer Tossens

Oberfeuer Tossens - Ferienhäuser an der Nordsee

Das Oberfeuer Tossens stammt aus dem Jahr 1886/88 und hat eine Bauwerkshöhe von 54,515m.

Die Turmschaft ist aus Stahlbeton und hat einen Durchmesser von 3,50 außen am Fuß. Das Oberfeuer weist eine Tragweite des Feuers von 19,7 Seemeilen, dass sind umgerechnet 36,48km.

Tickets & Informationen: Telefon 04733 / 929340 oder unter Oberfeuer Tossens

(c) butjadingen.de

Natur Erleben Langwarder Groden

Fedderwardersiel Nordseebad Butjadingen Wesermarsch Niedersachsen - Nordsee Ferienpark Ferienhaus

Der Langwarder Groden zwischen Fedderwardersiel und Langwarden ist der beste Ort zur Vogelbeobachtung in Butjadingen. Ein 4 km langer Rundwanderweg und ein 2 km langer Naturentdeckungspfad bieten Naturerlebnisse der besonderen Art. Von mehreren Beobachtungsständen, Stegen und einer Brücke, die auf den Vordeich führt, lässt sich der ständige Wechsel zwischen Ebbe und Flut besonders gut überblicken. Auf zahlreichen Infotafeln erfahren Sie mehr zu Natur und Landschaft. Interaktive Modelle laden zum Entdecken dieses interessanten Lebensraums ein.

Mit der Maßnahme "Natur Erleben Langwarder Groden" wurde eine attraktive, in Deutschland und an der Nordsee einmalige Möglichkeit des Naturerlebens geschaffen: Über einen direkt in das Maßnahmengebiet geführten Rundwanderweg können Sie die Entstehung einer neuen Salzwiese, der dazugehörigen Tier- und Pflanzenwelt und den ständigen Wechsel von Ebbe und Flut direkt miterleben.

Ein Bohlenweg führt direkt hinein in 70 Hektar Salzwiesenentwicklungsfläche und ermöglicht so faszinierende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des Wattenmeeres. Eine ca. 35 m lange Holzbrücke führt über das erweiterte Sieltief. Erleben Sie insbesondere bei höheren Tiden die Urgewalt und die Dynamik der Gezeiten hautnah.

Wer piept denn da?
Das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer gilt als Drehscheibe des Vogelzugs und wichtigstes Feuchtgebiet für Vögel in Europa. Von einer Vogelbeobachtungshütte am Rande der Salzwiesenentwicklungszone aus haben Sie beste Sicht und eine hohe Beobachtungswahrscheinlichkeit für unzählige Wat- und Wandervögel. Zahlreiche Informationstafeln und installierte Ferngläser helfen bei der eindeutigen Identifikation von Säbelschnäbler, Brandgans und Co.

Das Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel bietet regelmäßig Gästeführungen durch den Langwarder Groden an. Die genauen Uhrzeiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Veranstaltungsprogramm oder den Aushängen vor Ort.

Tickets & Informationen: Telefon 04733 / 929340 oder unter Natur Erleben Langwarder Groden

(c) fotostudio-laatzen.de

 

Kunstpromenade Butjadingen

Kunstpromenade von Burhave nach Fedderwardersiel

Gemächlich von Burhave nach Fedderwardersiel schlendern, mit dem Fahrrad in Ruhe seine Runden drehen, den Wind und das Rauschen der Wellen genießen - das ist die Entspannung, die die Kunstpromenade Butjadingen bietet.

Innerhalb von vier Wochen sind hier im Jahr 2007 faszinierende Kunstwerke von sieben renommierten Künstlern aus der Bundesrepublik entstanden.

Bei dem Bildhauersymposium unter der Leitung von Prof. Altenstein haben verschiedenste Materialien wie Holz, Stein, Metall und Marmor zu Gestalt angenommen.

Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie die imposanten Figuren und den Blick auf´s Meer.
Wir bedanken uns recht herzlich bei der H&P Touristik für die Zusammenarbeit bei diesem einzigartigen Symposium an der Butjadinger Küste.

Die Künstler und ihre Skulpturen wollen wir Ihnen kurz vorstellen:

Bärbel Deharde & Ute Extra: Die Mettje
Zwei Frauen, ein Werk, ein gemeinsamer Weg
Seit 1992 arbeiten Bärbel Deharde und Ute Extra künstlerisch zusammen. Es entstanden gemeinsam inszenierte Musicals, Perfomances und Ausstellungsinstallationen.

Zur Skulptur:
Die Stahlskulptur stellt die Sagengestalt Mettje dar, eine geheimnisvolle Gestalt, die in Wasserflächen lauert und Kinder anlockt. Die Skulptur befindet sich im Eingangsbereich der Nordseelagune in Burhave und ist Teil des Kulturpfades "Unsichtbare Sehenswürdigkeiten".

Gisela Eufe: Der Blick
Gisela Eufe absolvierte ihr Bildhauerstudium bei Prof. Richard Heß, Prof. Waldemar Otto und Prof. Bernd Altenstein. Sie studierte an der Hochschule für Künste in Bremen und bestand ihre Diplomprüfung und das Meisterschülerjahr bei Prof. Bernd Altenstein.

Zur Skulptur:
Die Skulptur mit dem Titel "Der Blick" sucht den Dialog mit dem Betrachter und wird nur durch ihn vollständig. Durch die Blaufärbung werden die Details der menschlichen Gestalt zurückgenommen und die Geste des Herabblickens betont. Die über vier Meter hohe Skulptur steht am Strand von Burhave.

Tobias Freude: Hölzerne Koralle
Tobias Freude wurde 1974 in Ettenheim geboren und machte eine Ausbildung als Steinbildhauer. Darauf folgte das Studium der Freien Kunst/ Bildhauerei an der Hochschule für Künste Bremen.

Zur Skulptur:
Die Skulptur mit dem Titel „ Hölzerne Koralle“ besteht aus Baumstämmen. Das Holz wurde so bearbeitet, dass „korallenhafte“ Auswüchse entstanden. Die Skulptur ist mehrteilig und steht am Strand von Burhave.

Amir Omerovic: Blick über Horizonte
Amir Omerovic absolvierte sein Bildhauerstudium als Meisterschüler an der Hochschule für Kunst in Bremen. Er ist mit seinen Werken an zahlreichen Ausstellungen beteiligt.

Zur Skulptur:
Es handelt sich um eine zweiteilige Steinskulptur mit dem
Thema: " Blick über Horizonte". Die Skulptur steht am Strand von Burhave.

 
Cornelia Brader: Die Badende
Cornelia Brader wurde 1974 in Memmingen geboren. Sie ist ausgebildete Holzbildbauerin und absolviert zur Zeit ihr Meisterschülerjahr an der Hochschule für Künste in Bremen bei Bernd Altenstein. Seit 2003 nimmt Cornelia Brader regelmäßig an Ausstellungen teil und gewann im vergangenen Jahr den Kunstpreis der Landeskunstausstellunge des BBK Niedersachsens, sowie den den Publikumspreis.

Zur Skulptur:
"Die Badende"ist eine lebensgroße Frauenfigur aus Eiche. Die Skulptur steht am Strand von Burhave.

 
Dietrich Heller: Großer Lauscher
Dietrich Heller, geboren 1965 in Gießen, machte 2004 seinen Meisterschülerabschluss an der Hochschule für Künste in Bremen bei Prof. Bernd Altenstein. Er arbeitet und lebt mit seiner Familie in Bremen. Die Biografie von Dietrich Heller

Zur Skulptur:
Der Betrachter, der sich der Skulptur aus Stein und Bronze nähert nimmt diese als einen großen plastischen Kopf wahr. Auf der einen Seite trägt der Kopf eine abstrakte steinerne „Materialform“. Auf der zweiten Seite verwandelt sich die erste Seite in einen „Mann im Ohr“. 

Weitere Informationen: Telefon 04733/9293-40 oder unter Kunstpromenade Butjadingen

(c) butjadingen.de

Museum Moorseer Mühle Nordenham

Museum Moorseer Mühle in Butjadingen an der Nordsee

Auch das Museum Moorseer Mühle ist einen Besuch wert.

Es beherbergt ein, in Nordwestdeutschland, einmaliges Fachmuseum für Mühlengeschichte und Technik. Es finden regelmäßig von April bis Oktober wöchentliche Mitbacktage und Mühlenführungen statt. Auch Thementage wie „Rund um das Schaf“, „Weidentage“ oder „Rund um die Biene“ bringen Ihnen unsere heimische Natur näher. Aktionen bitte auch hier auf den Seiten der Moorseer Mühle erfragen.

(c) butjadingen.de